Therapeutische Möglichkeiten in unserer
neurologischen und psychiatrischen Praxis

Schulmedizinische Medikamentenbehandlungen, ergänzt durch naturheilkundliche Behandlungen. Vermittlung von Psychotherapie, Entspannungsverfahren, Selbsthilfegruppen. Empfehlung und Verordnung von Krankenhaus- und Rehabilitationsbehandlung, tagesklinische Behandlung. Verordnung von Krankengymnastik, Ergotherapie, Logotherapie.

 

Eine ausführliche Aufklärung und Beratung über Ihre Krankheit nach erfolgter Diagnosestellung ist uns wichtig, denn dies ist für Sie der erste und entscheidende Schritt zu einer guten Behandlung. Die neu gewonnenen Kenntnisse ermöglichen es Ihnen, die Behandlung aktiv mit anzugehen. Wir informieren Sie auch im Verlauf weiter über alle weiteren Möglichkeiten, die für Sie zu einer besseren Lebensqualität führen können.

 

Wir beraten Sie über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Behandlung im Detail. Bei manchen Erkrankungen ist eine medikamentöse Therapie sehr wichtig, damit Sie wieder gesund werden. Dies wird in der Regel Ihre Bereitschaft voraussetzen, regelmäßig Tabletten einzunehmen. Damit Sie diese Behandlungsentscheidung für sich aktiv treffen können, werden wir Sie über den Grund der Einnahme, die Wirkung des Medikaments und mögliche Nebenwirkungen sorgsam aufklären. Speziell für Krisensituationen gibt es sehr wirksame Medikamente, die Sie häufig nur für einen kurzen Zeitraum oder im echten Notfall benötigen werden. Bei anderen Erkrankungen ist eine Medikamententherapie in Form von Spritzen oder Infusionen die wirksamste Therapieform. Bei wieder anderen Erkrankungen ist eine medikamentöse Therapie nicht unbedingt oder gar nicht erforderlich, auch hier beraten wir Sie offen und ehrlich. Bei einigen Erkrankungen ist eine naturheilkundliche Medikation ergänzend zur schulmedizinischen Therapie möglich oder sogar eine alleinige pflanzliche Medikation eine sehr gute Option.

 

Wir können Sie beraten, ob Gesprächstherapie Ihnen helfen könnte, und ob für Ihre Erkrankung spezielle Psychotherapieverfahren Vorteile haben könnten. Auch wenn wir nicht immer vorhersagen können, ob die „Chemie“ zwischen Ihnen und Ihrem Therapeuten / Ihrer Therapeutin stimmen wird, so bemühen wir uns doch, Ihnen bei der Vermittlung geeigneter Therapeuten behilflich zu sein, auch wenn Sie unter Umständen mit einer Wartezeit bis zum Beginn Ihrer Psychotherapie rechnen müssen.

 

Wir können Sie beraten, ob Ihre Erkrankung durch Entspannungsverfahren wie Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, Autogenes Training, Hypnose oder achtsamkeitsbasierte Verfahren positiv beeinflusst werden kann.

 

Bezüglich Soziotherapeutischer Maßnahmen können wir Sie beraten und Ihnen an hierfür spezialisierte Beratungsstellen nennen.

 

Wir beraten Sie über die Behandlungsmöglichkeit Ihrer Erkrankung durch Krankengymnastik (Physiotherapie),Sprachtherapie (Logopädie) und Ergotherapie und stellen entsprechende Verordnungen aus. Auch Funktionstraining / Rehasport oder Bewegungstherapie im Wasser können bei bestimmten Erkrankungen den Verlauf positiv beeinflussen und verordnet werden.

 

Wenn Sie sehr intensive Behandlungen wie Krankengymnastik, Ergotherapie und Sprachtherapie oder hochfrequente Psychotherapie benötigen, kann eine Rehabilitation in einer Klinik oder ambulant richtig sein und von uns eingeleitet werden.

 

Bei einigen schweren oder unklaren Krankheitsverläufen kann ein Klinikaufenthalt oder auch eine Tagesklinik zur Behandlung Ihrer Erkrankung günstig sein. Wir beraten Sie bezüglich dieser Entscheidung. Bei der Auswahl der passenden Klinik helfen wir, ebenso bei der Anmeldung. Wenn für Sie von Vorteil, überweisen wir Sie an kompetente Fachärzte anderer Disziplinen zur Mitbehandlung, und manchmal kann auch ein ambulanter Besuch in einer spezialisierten Klinik oder Spezialsprechstunde Ihnen weiterhelfen.

 

Wir helfen Ihnen, sich selbst zu helfen. Wir geben Ihnen, wenn Sie dies möchten, Hinweise, ob es für Ihre Erkrankung bereits eine Selbsthilfegruppe in Freiburg gibt, der Sie sich anschließen könnten, oder empfehlen Ihnen eine Stelle, die Ihnen dabei hilft, diese zu finden.

 

Wir beraten Sie auch, wenn regelmäßiger Sport oder eine Änderung Ihres Körpergewichts für Sie wichtig sind und Sie sich zu diesem Schritt entschließen können. Auch bei der Reduktion oder Beendigung Ihres Konsums von Nikotin oder Alkohol unterstützen und begleiten wir Sie.

 

Manchmal ist es wichtig, bestimmte sehr belastende Lebensumstände zu ändern, damit Ihr Stress Sie nicht krank macht. Hier hilft Ihnen vielleicht unser aufmerksames Zuhören und Urteil, damit Sie Ihr Leben wieder selbst aktiv in die Hand nehmen und ein Burn-out oder eine seelische Krise vermeiden können.

 

 

nach oben
Günterstalstr. 11-13 - 79102 Freiburg
Telefon: 0761 28 53 239 - Fax: 0761 28 53 247
info@neurologie-freiburg.de
Mo, Di, Mi, Fr 8-12 Uhr, Do 8-15 Uhr
Mo, Di, Mi 15-17 Uhr und nach Vereinbarung